• Fashion
  • Beauty
  • Wellness
  • Trends

Bring Farbe in dein Leben! Trendfarben 2013

Ob schlichtes Weiß oder knalliges Rot – Farben können eine Menge bewirken. Sie schaffen Behaglichkeit, Gemütlichkeit, Atmosphäre, lassen Räume größer oder kleiner wirken, können eine beruhigende Wirkung haben, setzen Akzente  – Farben geben Räumen Charakter!

wohntrendsMit der passenden Wandfarbe können Stimmungen in einem Raum erzeugt werden, z. B. ein zartes Grün im Esszimmer, in der Küche ein Kaffeeton oder ein strahlendes Gelb im Kinderzimmer.

Wie Farben in einem Raum wirken, kommt auf die Balance und Dosierung an. Ein kräftiger Farbton an einer Wand kann den Raum sehr schön beleben und Akzente setzten, hingegen wenn der gesamte Raum in dem Ton gestrichen wird, erdrückend und gar nicht mehr ansprechend wirken.

Wenn man keine bösen Überraschungen erleben möchte, kann man sich in Fachgeschäften beraten lassen und evtl. eine Farbkarte mit nach Hause nehmen.
Es gibt in diesem Zusammenhang auch die Planungshilfe von Alpina. Mit dem “Color-Designer” kann die Farbwirkung  vorab online getestet werden, eine  kostenlose App für das iPad steht hierfür zur Verfügung. Es können vorgegebene Raumsituationen bearbeitet werden, aber auch eigene Fotos von Wandflächen und Räumen. Virtuell kann die Wunschwandfarbe aus über 700 Farbtönen ausgewählt werden!

Farbwirkung und -bedeutung:

  • ROT
    Die Farbe des Feuers, der Liebe, Leidenschaft, Vitalität und Energie. Rot sagt man nach, dass es anregend wirkt. Allergings kann es auch bedrohlich, aggressiv und aufwühlend wirken, da die Farbe auch Wut und Zorn verkörpert.
  • Orange
    Symbolisiert die Lebensfreude, den Optimismus; sie ist die Farbe der untergehenden Sonne und signalisiert Kontaktfreudigkeit, Aufgeschlossenheit, Selbstvertrauen, Gesundheit und Jugendlichkeit. Gleichzeitig steht Orange aber auch für Ausschweifung, Leichtlebigkeit und Aufdringlichkeit. Orange wird aber auch oft als billig und unseriös empfunden.
  • Gelb
    Diese fröhliche Farbe vermittelt Heiterkeit und Freude und steht für Weisheit, Vernunft, Logik und Wissen. Sie ist die Farbe der Sonne und des Lichtes. Man sagt Gelb auch nach, dass die Gehirnaktivität aktiviert. Bei unklaren, schmuddeligen Gelbtönen entstehen eher negative Assoziationen wie Neid, Egoismus, Täuschung und Geiz.
  • Grün
    Diese beruhigende Farbe der Wälder und Wiesen steht für Sicherheit, Harmonie, Erneuerung des Lebens und Großzügigkeit. Manche Grüntöne können aber Müdigkeit, Gleichgültigkeit und Stagnation vermitteln.
  • Türkis
    Diese Farbe ist die Farbe des Meeres, eine sehr frische Farbe, die Weisheit, Klarheit, Freiheit und Wachheit vermittelt. Allerdings kann Türkis aber auch sehr kühl und distanziert wirken.
  • Blau
    Vermittelt Seriösität, sie ist die Farbe des Himmels, steht für Ruhe, Vertrauen, Pflichttreue und Schönheit. Tiefes Blau kann Melancholie vermitteln.
  • Violett
    Diese würdevolle Farbe steht für Inspiration, Mystik, Magie und Kunst. Violett ist eine extravagante, außergewöhnliche Farbe, die auch mit Buße und Frömmigkeit in Verbindung gebracht wird. Ebenfalls kann sie aber auch Arroganz und Stolz ausstrahlen.
  • Magenta (Pink)
    Diese sanfte Farbe finden wir oft in der Natur, hauptsächlich ist sie die Farbe von Blüten. Magenta steht für Mitgefühl, Dankbarkeit und Idealismus. Sie wirkt aber auch etwas dominant.
  • Weiss
    Die Farbe der Weisheit, der Reinheit und Klarheit, sie steht für Unschuld und Erhabenheit. Weiss steht aber auch für kühle Reserviertheit und Unnahbarkeit.
  • Grau
    Diese trübe Farbe erinnert an einen wolkenverhangenen Regentag, sie ist neutral und zurückhaltend. Grau ist eine unauffällige Farbe, die auch mit Eintönigkeit und Langeweile in Verbindung gebracht werden kann.
  • Schwarz
    Die Farbe der Dunkelheit, sie steht für Trauer, Unergründlichkeit und Unabänderlichkeit. Schwarz wirkt aber auch würdevoll, feierlich und glamorous.

Trendfarben 2013

In diesem Jahr gehören zu den Trendfarben unter anderem Cafè au lait, Himbeer, Ingwer und Pistazie. Dauerbrenner sind Azurblau, Terracotta und Sand. Selbermacher verwenden auch gerne Dekorputz im Andenken an den letzten Sommerurlaub.

Dominant sind klare Farben, die aber immer aufeinander abgestimmt sein sollten. Rot verträgt sich z.B. am Besten mit seinen “Farbschwestern” Rosa, Pink und Orange. Grün, Gelb oder Blau werden als Akzent gesetzt. Die Farben des Regenbogens sind gefragt und sprechen ihre eigene Sprache, auf jeden Fall etwas für Mutige.

Pastelltöne sind da eher unkompliziert. Sie sind sanft und lassen sich ideal untereinander kombinieren, ohne dass ein Raum zu bunt wirkt, auch mit kräftigen oder dunkleren Farben.

Fazit:

Weniger ist oft mehr, gilt auch hier wieder. Akzente setzten, dem Raum Charakter geben und darauf achten, dass die Möbel zur Wandfarbe passen, so dass der Raum einladend und harmonisch wirkt. Man sollte sich gut überlegen, welche Farbe in einem Raum eingesetzt wird und auch bedenken, dass man diese Raumgestaltung einige Tage länger aushalten muss, es sei denn, man möchte ständig renovieren.

Did you like this? Share it:

Ähnliche Themen: